Website Preloader
Website Preloader

Péter Vida macht gefährliche Asbest-Abfälle in Wandlitz zum Thema im Landtag

Allgemein

Péter Vida fordert im Landtag Brandenburg eine schnelle und fachgerechte Entsorgung der Asbest-Abfälle im Wald bei Wandlitz.

Immer mehr Asbestabfälle werden illegal in Brandenburgs Wäldern entsorgt. Vor allem der Wald an der Autobahn bei Wandlitz ist betroffen, aber auch viele weitere Wälder in ganz Brandenburg. Asbestfasern werden mit der Luft verbreitet und verursachen beim Einatmen schwere Krankheiten wie Asbestose oder Lungenkrebs. Wanderer, Pilzsucher oder gar Kinder, die sich aus Wellasbest eine Waldhütte bauen, werden der unsichtbaren Gefahr mutwillig ausgesetzt. Darüber hinaus verschmutzt der Asbest den Boden und das Grundwasser unserer Wälder und trägt somit zu einer massiven Umweltgefährdung für unsere Pflanzen- und Tierwelt bei.

Péter Vida, Fraktionsvorsitzender von BVB / FREIE WÄHLER im Landtag Brandenburg, stellte kürzlich eine Anfrage im Landtag zum Thema. Die Antwort der Landesregierung ist schockierend: Es wird immer mehr Asbest illegal in Brandenburgs Wäldern entsorgt. Schon 2016 wurden 130 Tonnen gefunden. Fünf Jahre später waren es mit 274 Tonnen schon mehr als doppelt so viel. Für 2022 und 2023 fehlen der Landesregierung noch die Zahlen.

Péter Vida zur Situation: „Die Antwort der Landesregierung zeigt massive Defizite beim Umgang mit illegaler Asbestentsorgung. Behörden müssen die Brandenburger Wälder deutlich gründlicher auf illegale Mülldeponien durchsuchen und diese entfernen. Doch daran hakt es. Die Landesregierung fühlt sich nicht zuständig und verweist auf die Landkreise, die scheinbar überfordert sind.“

Die Aufklärungsquote illegaler Müllentsorgung im Wald beträgt laut Landesregierung erfreuliche 64% – doch die Zahl hat einen Haken. Denn viele Forstbehörden nehmen Anzeigen nur auf, wenn es Hinweise auf den Verursacher gibt. Mit anderen Worten: Viele nie geklärte Fälle landen gar nicht erst in der Statistik, was diese verzerrt. Die Fraktion BVB / FREIE WÄHLER wird sich für Verbesserungen bei der Auffindung und Entsorgung illegaler Mülldeponien in Brandenburger Wäldern einsetzen.

Péter Vida weiter: „Für die BVB / FREIE WÄHLER Fraktion ist klar: Das Land darf die Ablagerung von gefährlichem Müll in unseren Wäldern nicht länger hinnehmen. Die Behörden müssen die Müll-Sünder endlich konsequent verfolgen und bestrafen! Und gefährliche Abfälle müssen nach Meldung schnellstmöglich entfernt werden. Es darf nicht Jahre dauern, ehe die Behörden Asbest aus Wäldern entsorgen.“

Lesen Sie die Antwort der Landesregierung hier:

https://www.parlamentsdokumentation.brandenburg.de/starweb/LBB/ELVIS/parladoku/w7/drs/ab_8100/8165.pdf

Aktuelle Mitteilungen:

Land muss Tierschutz ernst nehmen: Wildtierstation Bernau unterstützen

BVB / FREIE WÄHLER Bernau setzt sich gemeinsam mit der Landtagsfraktion für Maßnahmen zur Koordinierung und finanziellen Unterstützung für alle Wildtierauffangstationen in Brandenburg ein....

Landtagsanfrage bringt Klarheit: Behindertenbeauftragter ist zulässig BVB / FREIE WÄHLER: Umsetzung jetzt auf den Weg bringen

Eine offizielle Anfrage an die Brandenburger Landesregierung bringt Klarheit: Die Schaffung eines hauptamtlichen Behindertenbeauftragten ist auch bei einem parallel bestehenden...

Städtische Einrichtungen sowie stark frequentiere öffentliche Plätze und Parks von Bernau mit Defibrillatoren ausstatten

BVB / FREIE WÄHLER beantragt für die kommende Sitzung der Stadtverordnetenversammlung die flächendeckende Installation von Defibrillatoren in Bernau. So sieht die Vorlage vor, dass in...